Buddhistisches Zentrum Hamburg, Thadenstraße 79, 22767 Hamburg Meditation auf dem 16. Karmapa Cafe - Buddhistisches Zentrum Hamburg Buddhistischer Vortrag, Audimax Hamburg Meditationshalle, Vortragshalle Buddha
— Wir sind ein Zentrum für Buddhismus und Meditation in der Tradition der tibetischen Karma Kagyü Linie. Unser Programm ist für alle offen, die den Buddhismus kennenlernen und in den Alltag bringen möchten.

Buddhist sein

Buddhist sein

Was ist Buddhismus und was bedeutet es, Buddhist zu sein?

— Der Buddhismus ist eine über 2500 Jahre alte Lehrtradition, die zu den großen Weltreligionen gezählt wird. [...]

Meditation lernen

Meditation lernen

Was ist Meditation und wie kann ich meditieren lernen?

— Buddhistische Meditation führt zur Erleuchtung und damit zur vollen Entfaltung der uns innewohnenden Fähigkeiten. [...]

Zu Besuch bei uns

Zu Besuch bei uns

Was erwartet mich bei meinem ersten Besuch im Zentrum?

— Das Buddhismus Zentrum Hamburg ist eines der größten buddhistischen Zentren Deutschlands [...]

Veranstaltungen

Annual General Meeting 2014 - European Buddhist Union
Was bisher geschah: Das Buddhismus Zentrum Hamburg wurde vor über 35 Jahren gegründet. Seit dem ist viel passiert...

Neujahrsempfang 2014 mit
Dr. Olaf Beuchling
2014 -

Dr. Olaf Beuchling im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Beim Neujahrsempfang 2014 sprach der Erziehungswissenschaftler und Experte für Buddhismuskunde an der Uni Hamburg, Dr. Olaf Beuchling, über die "Globalisierung des Buddhismus". www.beuchling.de


Neujahrsempfang mit Heiner Baumgarten von der igs 2013 2013 -

Heiner Baumgarten, Geschäftsführer der internationalen gartenschau hamburg 2013 gmbh beim Neujahrsempfang im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Neujahrsempfang mit Heiner Baumgarten. Der Geschäftsführer der internationalen gartenschau hamburg 2013 gmbh berichtete über die Bedeutung des Projekts und den Garten der Weltreligionen. Der zwischenzeitlich fertig gestellte buddhistische Teil dieses Gartens wurde von mehreren buddhistischen Gemeinschaften Hamburgs geplant und umgesetzt.


Shamar Rinpoche und Lama Ole in Hamburg 2011 -

Shamar Rinpoche in Hamburg

Shamar Rinpoche besucht gemeinsam mit Lama Ole Nydahl das Buddhistische Zentrum Hamburg und gibt am Abend im Congress Center Hamburg eine Einweihung auf den Buddha Amitabha für 1400 Besucher.


Silvesterkurs mit Lama Ole Nydahl 2009 -

Lama Ole beim Silvesterkurs 2009 in den ETV Hallen

Der Silvesterkurs 2009 fand in den Hamburger ETV-Hallen vom 27. -31. Dezember statt. Die ca. 1600 Teilnehmer meditierten 4 Tage lang unter der Leitung von Lama Ole Nydahl auf den Buddhaaspekt "Liebevolle Augen" (tib. Chenresig) und rezitierten insgesamt 111.000.000 mal das Mantra OM MANI PEME HUNG.


Sherab Gyaltsen Rinpoche 2008 -

Sherab Gyaltsen Rinpoche

Sherab Gyaltsen Rinpoche zu Besuch im Buddhistischen Zentrum Hamburg um die Füllung für eine geplante Stupa zu segnen.


Mipham Rinpoche in Hamburg 2007 -

Mipham Rinpoche im Buddhistischen Zentrum Hamburg (l.); S.H. Dalai Lama und Mipham Rinpoche in Hamburg (r.)

Mipham Rinpoche, Vater des 17. Karmapa, zu Gast im Buddhistischen Zentrum Hamburg anlässlich des Besuches S.H. Dalai Lama in Hamburg.


Tibetische Fussball-Nationalmannschaft 2006 -

Die Tibetische Fussball-Nationalmannschaft

Zu Gast im Buddhistischen Zentrum Hamburg: Die Tibetische Fussball-Nationalmannschaft anlässlich des FIFI Wild Cups im Sommer 2006 in St. Pauli.


Bernstorffstraßenfest 2006 2006 -

Fettes Brot: Backstage im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Das fetteste Straßenfest in Hamburg: In diesem Jahr mit einem Live-Konzert von Fettes Brot


Mipham Rinpoche 2005 -

Mipham Rinpoche im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Mipham Rinpoche, der Vater vom S.H. 17. Karmapa Trinlay Thaye Dorje besuchte das Zentrum in Hamburg.


Lopon Tsechu Rinpoche 2000 -

Lopon Tsechu Rinpoche in der Meditationshalle im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Die Meditationshalle in der Thadenstraße 79 wurde im Jahr 2000 vom 17. Karmapa, Lopon Tsechu Rinpoche und Lama Ole Nydahl eingeweiht.




- 2013 Tagung des Rats der "Europäischen Buddhistischen Union"
Michel Aguilar (EBU Repräsentant beim Europarat), Gabriela Frey (EBU Repräsentatin bei der Europäischen Union), Jamie Cresswell (EBU Präsident), Hans-Erich Frey (EBU Schatzmeister), Egil Lothe (EBU 1. Vize-Präsident) und Holm Ay vom Buddhistischen Zentrum Hamburg

Michel Aguilar (EBU Repräsentant beim Europarat), Gabriela Frey (EBU Repräsentatin bei der Europäischen Union), Jamie Cresswell (EBU Präsident), Hans-Erich Frey (EBU Schatzmeister), Egil Lothe (EBU 1. Vize-Präsident) und Holm Ay vom Buddhistischen Zentrum Hamburg

Der Rat der Europäischen Buddhistischen Union (EBU) hat vom 28. bis 30. Juni im Buddhistischen Zentrum Hamburg getagt. Wir haben uns sehr über den Besuch und den schönen Austausch gefreut. Die EBU hat seit 2008 den Teilnehmerstatus in der Konferenz der Nichtregierungsorganisationen beim Europarat.



- 2012 Silvesterkurs mit Lama Jigme Rinpoche und Lama Ole
Lama Jigme Rinpoche und Lama Ole in Hamburg

Lama Jigme Rinpoche und Lama Ole in Hamburg

Am 27. Dezember 2011 eröffnete Lama Jigme Rinpoche mit einer Einweihung auf den 15. Karmapa den fünftägigen Silvesterkurs "Just Meditate" mit Lama Ole Nydahl in Hamburg. Bis zu 3.500 Buddhisten aus über 30 Ländern kamen täglich zu Erklärungen und Meditationen. Das Jahr 2011 wurde am 31. Dezember mit einer 12-stündigen Meditation beendet und das neue Jahr 2012 mit dem Boddhisatva-Versprechen begonnen. Danach feierten über 3.000 Buddhisten während der großen Silvesterparty den Start in das neue Jahr.



- 2010 Neujahrsempfang 2010 mit Benny Adrion
Benny Adrion von

Benny Adrion von "Viva Con Agua" beim Neujahrsempfang im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Neujahrsempfang 2010 mit dem Gastredner Benny Adrion, Ex-St.Pauli-Fußballprofi und Initiator von Viva con Agua. Benny Adrion wurde im Jahr 2009 für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.



- 2009 Neujahrsempfang 2009 mit Prof. Bernhard Pörksen
Prof. Bernhard Pörksen beim Neujahrsempfang im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Prof. Bernhard Pörksen beim Neujahrsempfang im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Neujahrsempfang 2009 mit Prof. Bernhard Pörksen (Professor des Jahres 2008 in der Kategorie Geistes/Gesellschafts- und Kulturwissenschaften), der als Gastredner über die “Spielregeln der multireligiösen Republik” sprach



- 2007 Silvesterkurs mit Lama Ole Nydahl
Lama Ole Nydahl in den ETV Hallen

Lama Ole Nydahl in den ETV Hallen

Silvesterkurs in Hamburg mit Lama Ole Nydahl in den ETV-Hallen. Bis zu 1800 Besuchern waren dabei als Lama Ole Nydahl anhand eines Textes des 3. Karmapa Rangjung Dorje den stufenweisen Weg zur vollen Entfaltung unserer geistigen Möglichkeiten aufzeigte.



- 2007 Buddhistischer Sommer auf St. Pauli mit S.H. der 17. Karmapa
S.H. der 17. Karmapa Thaye Dorje und Lama Ole Nydahl im Buddhistischen Zentrum Hamburg

S.H. der 17. Karmapa Thaye Dorje und Lama Ole Nydahl im Buddhistischen Zentrum Hamburg

Die Vortragsreihe "Buddhistischer Sommer auf St. Pauli 07" beleuchtete leicht verständlich viele Aspekte von Buddhas Lehre. Das Oberhaupt der Karma Kagyü Linie der S.H. der 17. Karmapa Thaye Dorje und mehrere hohe Lamas kamen zu Besuch.



- 2006 DBU Vollversammlung
Vollversammlung der Deutschen Buddhistische Union (DBU)

Vollversammlung der Deutschen Buddhistische Union (DBU)

Vollversammlung der Deutschen Buddhistische Union (DBU) im Buddhistischen Zentrum Hamburg.



- 2006 Treffen der Buddhistischen Zentren der Karma Kagyü Linie
Zentrentreffen in der Meditationshalle des Buddhistischen Zentrum Hamburg

Zentrentreffen in der Meditationshalle des Buddhistischen Zentrum Hamburg

Das Hamburger Zentrum war der Rahmen für das Zentrentreffen 2006, wo Vertreter von 80 Buddhistischen Zentren der Karma Kagyü Linie sich austauschten.



- 2004 25 Jahre Buddhistischen Zentrum Hamburg
Der 17. Karmapa, Hannah und Lama Ole Nydahl, Dr. Hans-Erich Frei (DBU), Landesbischöfin Jepsen, Pastor Brandi, Markus Schreiber (Bezirksamtsleiter) und Herr Rickert (Leiter Amt für Stadterneuerung) bei der 25-Jahrfeier

Der 17. Karmapa, Hannah und Lama Ole Nydahl, Dr. Hans-Erich Frei (DBU), Landesbischöfin Jepsen, Pastor Brandi, Markus Schreiber (Bezirksamtsleiter) und Herr Rickert (Leiter Amt für Stadterneuerung) bei der 25-Jahrfeier

Wir feierten das 25-jährige Bestehen des Zentrums in Hamburg! Zu diesem Anlass war auch S.H. der 17. Karmapa vom 10.-13. Juni zu Gast im Hamburg



- 1978 S.H. der 16. Karmapa
S.H. der 16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje

S.H. der 16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje

Die offizielle Einweihungsurkunde des Buddhistischen Zentrum Hamburg wurde im Jahr 1978 vom 16. Karmapa Rangjung Rigpe Dorje ausgestellt.

Buddha Shakyamuni

ca. 560 v. Chr.

 
Buddhismus Zentrum Hamburg bei TwitterBuddhismus Zentrum Hamburg bei Facebook
 

Buddhismus Zentrum Hamburg der Karma Kagyü Linie - Thadenstraße 79 - 22767 Hamburg - hamburg@buddhismus-nord.de - 040/4328380 - U Feldstraße & Bus 3 Neuer Pferdemarkt, Bernstorffstraße

Weitere Websites der Karma Kagyü Linie in Deutschland und International: www.buddhismus-nord.de - www.diamantweg.de - www.europe-center.org - www.lama-ole-nydahl.de - www.karmapa.org